Soziale Innovation

 

 

ESF-Projekt: ProFidS (Professionalisierung der Personalentwicklung zur Entschärfung der Belastungssituation von Frauen in der Sicherheitswirtschaft)

Das ESF-Projekt bei der WISAG in Brandenburg hat die Verbesserung der Arbeitsbedingungen von Frauen in der Sicherheitswirtschaft bei gleichzeitigem Kompetenzausbau zum Ziel.

Bei Betrachtung der gesamtdeutschen Sicherheitsbranche sind Frauen in vielen Unternehmensbereichen unterrepräsentiert. Ähnliche Werte finden sich auch bei der WISAG in Brandenburg. Die Mehrzahl an Führungskräften und Supervisoren sind männlichen Geschlechts. Dies wirkt sich erschwerend auf die Teilhabe an Weiterbildungsmaßnahmen und den Zugang zu Führungspositionen aus.

Ziel des vorliegenden ESF-Projektes ist somit generell eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen von Frauen bei der WISAG und das Streben nach mehr Frauen in Führungspositionen. Zu diesem Zwecke sollen zum einen Maßnahmen erprobt werden, die zu einer Erhöhung der qualifikationsgerechten Erwerbsbeteiligung von Frauen führen sowie deren Karriereplanung und Aufstiegschancen im Unternehmen unterstützen. Dazu werden pilothaft Blended-Learning-Qualifizierungsmaßnahmen entwickelt und durchgeführt, wobei insbesondere eine Teilhabemöglichkeit von Teilzeitbeschäftigten durch flexible Lernarrangements verbessert werden soll. Zum anderen soll die Unternehmenskultur dahingehend weiterentwickelt werden, dass eine Gleichstellungssituation von Frauen und Männern auf allen Unternehmensebenen geschaffen wird. Zu diesem Zwecke soll bei den Führungskräften eine gendersensible Führungskompetenz auf- und ausgebaut werden.

Mithilfe des Projektes soll der Frauenanteil im Unternehmen langfristig erhöht werden. Weitere Handlungsfelder können sich zusätzlich aus der Mitarbeiterbefragung ergeben. Von den Projektergebnissen und Erfahrungen sollen weitere Unternehmen aus der Branche inspiriert und zu Handlungen motiviert werden. Der Wissenstransfer gelingt dabei über den Bundesverband der Sicherheitswirtschaft, der Initiierung eines Fachdialogs von Sicherheitsunternehmen in Brandenburg und über die Projektwebsite.

Rahmendaten

Handlungsfeld: Innovative Ansätze zur Personalgewinnung und Personalentwicklung in Unternehmen

Projektleitung: StaffCoach GmbH

Projektpartner: WISAG Sicherheit & Service Berlin-Brandenburg GmbH & Co. KG

Verband: BDSW Bundesverband der Sicherheitswirtschaft

Projektlaufzeit: 01.02.2019 – 31.01.2021

Durchführungsort: Teltow (Brandenburg)

Projektziele

  • Verbesserung der Erwerbsbeteiligung von Frauen
  • Förderung der Teilhabemöglichkeiten von Teilzeitbeschäftigten durch Schaffung flexibler Lernarrangements
  • Strukturelle Schaffung von Karriereplanungsberatungen für unterrepräsentierte Beschäftigungsgruppen
  • Entwicklung und Implementierung von Blended-Learning Qualifizierungsmaßnahmen
  • Entwicklung und Umsetzung von Leitlinien zur nachhaltigen Verbesserung der Beschäftigungssituation von Frauen
  • Kompetenzausbau weiblicher Nachwuchsführungskräfte
  • Umsetzung von Maßnahmen zur Kompensation von Diskriminierung und Benachteiligungen:
    Gender Mainstreaming
  • Wissensverbreitung der Projektergebnisse über den Bundesverband der Sicherheitswirtschaft (BDSW)

 

Das Projekt wird gefördert durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

www.esf.brandenburg.de und www.ec.europa.eu

 


Ihr Ansprechpartner in allen Fragen zum Projekt

 

www.staffcoach-soziale-innovation.de

HOME