Innovationsassistenten deutschlandweit

Die Programme des Landes Sachsen-Anhalt zur Innovationsförderung sind gefragt: In der aktuellen EU-Strukturfondsperiode (2014-2020) wurden bislang rund 82 Millionen Euro für insgesamt mehr als 600 Projekte bewilligt (Stand: Ende März 2018).

Der Großteil der Innovationsförderung floss in Vorhaben zur Forschung und Entwicklung (FuE) von Unternehmen und Wissenschaftseinrichtungen: Für 267 Projekte sind rund 58,2 Millionen Euro bewilligt worden. Stark nachgefragt ist auch das Programm „Innovationsassistent“ – hier zahlt das Land Personalkostenzuschüsse von bis zu 50 Prozent für zwei Jahre, wenn Unternehmen Hochschulabsolventen einstellen, um Innovationen umzusetzen. Bis März 2018 wurden 212 Innovationsassistenten gefördert – der Zuschuss lag bei rund 9,3 Millionen Euro.

Hier gelangen Sie zur gesamten News des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (Förderdatenbank).

Es gibt nicht nur in Sachsen-Anhalt solch eine Förderung zur Unterstützung von KMU bei der Einstellung von Fach- und Hochschulabsolventen. Wir haben erst im Juni 2018 für einem Kunden die Bewilligung zur FuE-Personal-Richtlinie „Innovatives Personal“ in Thüringen von der Aufbaubank Thüringen erhalten.

Übersichtskarte von Bundesländern in dem es eine Förderung für KMU bei der Einstellung von Fach- und Hochschulabsolventen gibt.

Wir beraten Sie gern deutschlandweit – schreiben Sie uns einfach eine Nachricht.