Fördermittel für Imker in Sachsen-Anhalt

In Sachsen-Anhalt können wieder ab 01.08.2018 neue Anträge zur Richtlinie Bienenzuchtsektor gestellt werden, die das Ziel verfolgen Erzeugungs- und Vermarktungsbedingungen für Bienenzuchterzeugnisse zu verbessern. Als Förderbudget für Maßnahmen der Imkerschaft des Landes Sachsen-Anhalt sind jährlich 176.000 € vorgesehen.

Antragsteller können sein:

  • Landesimkerverband Sachsen-Anhalt e. V.
  • Imkervereine, die in Sachsen-Anhalt ihren Sitz haben (für deren Mitglieder mit Wohnsitz in 
Sachsen-Anhalt),
  • Bienensachverständige (BSV), die ihren Sitz in Sachsen-Anhalt haben,
  • Neuimker, als natürliche und juristische Person des Privatrechts, die ihren Wohnsitz in Sachsen-Anhalt haben und ihre Bienen in Sachsen-Anhalt betreuen, und
  • Bestandsimker, als natürliche und juristische Person des Privatrechts, die ihren Wohnsitz in 
Sachsen-Anhalt haben und ihre Bienen in Sachsen-Anhalt betreuen.

Es können gefördert werden:

  • Schulungen für Neuimker und Bestandsimker,
  • Aus- und Fortbildungsmaßnahmen für Bienensachverständige,
  • Materiell technische Ausstattung für den Wissenstransfer und Informationsaustausch im Imkerverband,
  • Errichtung oder Umbau von Bienenlehrständen an sechs festgelegten Standorten,
  • Zukauf von Geräten und Ausrüstungsgegenständen für Neuimker und Bestandsimker,
  • Maßnahmen zur Bekämpfung der Varroose,
  • Analyse von Honig und Bienenwachs,
  • Erwerb von Königinnen und Erwerb von insgesamt bis zu fünf Bienenvölkern je Neuimker und
  • Erwerb von Königinnen und Drohnenvölkern durch Bestandsimker und Imkervereine.

Zuschüsse:

Der Zuschuss kann je nach Maßnahme zwischen 70-90 % der förderfähigen Ausgaben betragen. Es sind Zuwendung von 1.260 € für Geräte und Ausrüstungsgegenstände für die Imker möglich oder einzelne Zuwendungen je Bienenvolk, Königin oder Drohnenvolk.

Kontaktieren Sie uns – auch hier helfen wir Ihnen bei der Beantragung!

#NEWS