Digitalisierung im Sicherheitsgewerbe 4.0

Im Konzept „Berufsbegleitende Weiterbildung – Sicherheitsgewerbe 4.0 – Ausbau der Servicekompetenzen, Fachkompetenzen im Umgang mit neuer Sicherheitstechnik sowie Digitalisierungskompetenzen für das Sicherheitsgewerbe“ begleiten wir Ihre Mitarbeiter berufsbegleitend im Unterricht über maximal 10 Monate verteilt und vermitteln aktuelles Wissen im Sicherheitsgewerbe 4.0.

Digitalisierung im Sicherheitsgewerbe 4.0 – erfolgreich bewältigen und langfristig Mitarbeiter auf die Zukunft vorbereiten. Marktaktuell, technik- und serviceorientiertes Bildungsangebot zur Festigung, Verbesserung und Weiterentwicklung von bestehenden Arbeitsverhältnissen, Umgang mit Veränderungsprozessen sowie den Wieder-Einstieg  in den Beruf.

Förderung für Unternehmen zwischen 20% – 100% möglich: 

Qualifizierungsziel

Aufgeteilt in 4 Module werden die Teilnehmenden auf das aktuelle Arbeitsfeld in der Sicherheitsbranche vorbereitet.

Ein durch uns speziell entwickeltes Konzept, welches auf die individuellen Bedürfnisse der Teilnehmenden und Unternehmen abgestimmt werden kann. Die Inhalte orientieren sich an den Bedürfnissen der Teilnehmenden und Unternehmen und können von der fachlichen Vorbereitung der Sachkundeprüfung gem. § 34a GewO reichen bis zum Ausbau des Servicegedanken im Sicherheitsbereich.

Zielgruppe

Die Teilnehmenden sollten

  • mindestens 18 Jahre alt sein (eine obere Altersgrenze besteht nicht)
  • ein einwandfreies Führungszeugnis besitzen und
  • über ausreichende Deutschkenntnisse verfügen.

Die Feststellung der persönlichen und fachlichen Eignung erfolgt durch ein Eignungsgespräch.

Umfang/Durchführung

Für die Maßnahme zur Berufsbegleitende Weiterbildung – Sicherheitsgewerbe 4.0 sind insgesamt 168 Unterrichtseinheiten (1 UE = 45 min) vorgesehen. Der Durchführungszeitraum kann sich über eine Laufzeit von bis zu 10 Monate erstrecken und orientiert sich an den Möglichkeiten der Unternehmen.

Nachfolgend sind die 4 Teilmodule inklusive deren Modulziele und Qualifizierungsinhalte dargestellt.



Info:

Unterrichtsart:
Vollzeit über max. 10 Monate verteilt

Anzahl Unterrichtsstunden:
168 UE (1 UE = 45 min)

Durchführungszeitraum:
Ab sofort

Modularer Aufbau:
4 Teilmodule mit passgenauen inhaltlichen Schwerpunkten

Förderfähig durch Agenturen für Arbeit, Jobcenter und Optionskommunen.

Zertifizierung

Die StaffCoach GmbH ist zugelassener Träger nach dem Recht der Arbeitsförderung in den Fachbereichen 1, 3, 4, 6.

Zulassungs-Nr.: 518569 AZAV

Maßnahme der beruflichen Weiterbildung nach dem Vierten Abschnitt des Dritten Kapitels des Dritten Buches Sozialgesetzbuch (§5 (1) Nr. 4 Akkreditierungs- und Zulassungsordnung Arbeitsförderung – AZAV. (§81/§ 82 SGB III)

 

Kontakt

Erik Zeller
Operativer Leiter
zeller@staffcoach.de
Tel (01520) 180 26 00

 

Sie haben direkt eine Frage oder wir sollen Sie kontaktieren? Dann lassen Sie uns hier eine Nachricht zukommen. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.